DIE FOTOSAMMLUNG DER ALBERTINA


Als außergewöhnliche Schatzkammer visuellen Wissens hat die Albertina seit der Mitte des

19. Jahrhunderts Fotografien gesammelt - eine Tatsache, die erst nach der Gründung der Fotosammlung 1999 wiederentdeckt wurde.

Ergänzt durch die historischen Bestände des Langewiesche-Verlags und der Höheren Graphischen Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt, Wien, die nicht nur Bilder, sondern auch Apparate und eine umfangreiche Bibliothek enthalten, bietet sich hier eine seltene Gelegenheit, innerhalb kontinuierlicher medienübergreifender Traditionen Zusammenhänge und Gegensätze des so vielfältigen Phänomens Lichtbild zu erforschen.

 

 

SAMMLUNGSGESCHICHTE UND BESTÄNDE

Die Fotosammlung der Albertina beinhaltet rund 100.000 Objekte,

die im Wesentlichen aus folgenden Quellen stammen: Fotografien in der Albertina seit den 1850er Jahren, Sammlungen der Höheren Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt, Langewiesche-Archiv und Neuankäufe seit 1999.

Mehr...


FotoGLV2000_5758

BIOBIBLIOGRAFIE ZUR FOTOGRAFIE IN ÖSTERREICH

In der Datenbank sind biografische und bibliografische Daten zu Personen, Institutionen und Firmen, die im Gebiet des heutigen Österreich - zumindest zeitweilig - tätig waren oder sind und sich mit Fotografie beschäftigt haben bzw. beschäftigen, zu finden.


PUBLIKATIONEN
DER FOTOSAMMLUNG

Im Rahmen von Fotoausstellungen in der Albertina erschienene Publikationen, die sich sowohl mit der österreichischen wie auch internationalen Geschichte der Fotografie befassen.
Mehr...


Albertina Sammlungen Online

DATENBANKEN DER ALBERTINA

In "Albertina Sammlungen Online" haben Sie die Möglichkeit, in unseren Sammlungen zu recherchieren, Literatur zu suchen oder sich vertiefte Informationen zur Fotografie in Österreich zu verschaffen. Die Datenbanken stellen ein dynamisch wachsendes System dar, dessen online zugängliche Bestände laufend ausgebaut und aktualisiert werden.

Mehr...