BIBLIOTHEK DER ALBERTINA                                                                             logo_biblio_01

          

Die Bibliothek der Albertina ist eine historisch gewachsene Sammlung von Fachbüchern zur Kunstgeschichte, insbesondere zur Kunst der Zeichnung, Druckgrafik und Fotografie. Zusätzlich umfasst sie ca. 100 laufende Zeitschriften-Abonnements und eine einzigartige Sammlung historischer Auktionskataloge und illustrierter Bücher (Künstlerbücher). Im Gesamtbestand von mehr als 150.000 Titeln werden neben den Eigenbeständen der Albertina auch die Leihgaben der benachbart gelegenen Nationalbibliothek geführt.

Die Bibliothek steht dem interessierten Publikum kostenlos und ohne vorherige Anmeldung offen. Der Bestand kann über den Online-Katalog vorab recherchiert werden. Die gewünschten Medien (Bücher, Zeitschriften, CD-Roms, etc.) werden sofort an die Arbeitsplätze im Studiensaal gebracht.

 

Preise für Kopien

 

RECHERCHE

>>> Online-Katalog

 

Hinweis zur Recherche von Zeitschriften und Auktionskatalogen

Zeitschriften und Auktionskataloge können im Online-Katalog und ergänzend dazu über folgende Listen recherchiert werden:

 

 

ss_007_studiensaal


NÜTZLICHE LINKS

Bibliothekskataloge:

Österreichische Nationalbibliothek
Karlsruher Virtueller Katalog
ArtLibraries.net (virtueller Katalog für Kunstgeschichte)

Zentralinstitut für Kunstgeschichte

 

Bibliografien:

Biobibliografie zur Fotografie in Österreich

 

Portale:
Arthistoricum.net (virtuelle Fachbibliothek für Kunstgeschichte)
AKMB (Arbeitsgemeinschaft für Kunst- und Museumsbibliotheken)

 

Dokumentenlieferdienste:
SUBITO

 

ZUGANG UND ANMELDUNG

Die Bibliothek befindet sich auf der Bastei, an der Längsseite des Palais.

 

Download   Lageplan (PDF, 347 KB)
Download   Detailansicht (PDF, 236 KB)

 

Bibliotheksordnung

 

Zugang für BesucherInnen mit Behinderung nach Vereinbarung (Telefon oder E-Mail).
Beim Empfang ist ein gültiger Lichtbildausweis vorzulegen.
Im Vorraum zur Bibliothek befinden sich Garderoben und Recherche-Terminals.